Loading: Hinweise auf interessante Crowdfunding-Projekte

Wir erleben gerade das Entstehen einer neuen Bezahlkultur. Ich habe das gelegentlich behauptet und sehe gerade fast täglich Belege dafür. Der Start der Plattform Krautreporter (hier das Interview zu der Idee) ist nur der aktuellste Beweis dafür, dass individuelle Kreativität sich neue Wege der Finanzierung sucht.

Als ich Ende Oktober das Projekt “Eine neue Version ist verfügbar” auf Startnext ins Leben rief, war mir nicht bewusst, dass ich damit zu einer Art Experte fürs Crowdfunding werden würde. Trotzdem werde ich mittlerweile nicht selten zu dem Thema gefragt. Dabei mag ich den Begriff gar nicht besonders. Was ist allerdings mag, ist die Idee: im direkten Dialog mit dem Publikum Kultur zu erschaffen.

Deshalb will ich hier künftig Filme, Musik, Bücher und anderen Projekte empfehlen, die sich im Entstehen befinden (deshalb “loading”), die hangemacht sind und die Unterstützung verdienen. Dabei geht es nicht nur um Projekte Crowdfunding-Plattformen (das bekannteste Beispiel für die Kultur, die ich beschreibe – Andrew Sullivan – findet dort ja eben auch nicht statt), sondern vor allem um den direkten Zugang.

Ich weiß nicht, ob ich ausreichend Beispiele finde, ich weiß nicht, ob sich ausreichend Leser finden. Ich weiß aber, dass ich es ausprobieren will. Hier im Blog unter dem Tag “loading” und mit einem Newsletter, der maximal vier Hinweise im Monat verschickt. Wer sich dafür interessiert: gerne hier eintragen oder den RSS-Feed zum Schlagwort “loading” in den Reader nehmen.