Autoren-Inszenierung und Feuilleton-Kommentierung

„Auf Drängen des Dichters wurde eine Mülltonne aufgestellt“ – mit Erkenntnissen wie diesen geht der Leser aus einem Text von Hubert Spiegel über Botho Strauss, den die FAZ am Wochenende veröffentlichte. Auf faz.net wird der Text mit einem von Spiegel fotografierten Bild illustriert, das mit der Unterschrift versehen ist: „Botho Strauß mit seinem Wanderstock, den er sich vor dreißig Jahren in Portugal machen ließ.“

Wenn man den dazugehörigen Text liest, erfährt man viel über Autoreninszenierung und Personenkult im Literaturbetrieb. Moritz Eggert hat den Text gelesen – und sich produktiv geärgert. Er schreibt über seinen Ärger und hat diesen in einem Film festgehalten – dabei sehen wir ihn, wie er den Text liest und so eine eigene Version des Artikels schafft. Eine kommentierte:

1 Kommentar

  1. Pingback: Basteiblog » Surftipps für´s Wochenende (5)

Kommentare sind geschlossen.