loading: Herrlich Gin

Drei unterschiedliche Gin-Sorten wollen die Macher des Crowdfundingprojekts „Herrlich Gin“ gerade via Startnext finanzieren. Frank Steinle hat dazu den loading-Fragenbogen beantwortet.

Was macht ihr?
Wir wollen außergewöhnliche Gins in Manufakturherstellung produzieren. Da das Interesse für Gin weiter immens steigt und viele HERRLICH GIN Fans bereits danach fragen, denken wir, dass es nun Zeit ist für unsere außergewöhnlichen und in echter Handarbeit hergestellten Produkte. Der HERRLICH GIN ist mit Leidenschaft in unserer kleinen bayerischen Manufaktur von Hand gefertigt. Daher können auch nur sehr wenige Flaschen je Batch/ Charge produziert werden.

Warum macht ihr es (so)?
Hinter der Château Steinle Manufaktur und dem HERRLICH GIN Projekt stehen Dipl. Betriebswirt und Marketing Fachwirt Frank Steinle als Geschäftsführer der eingetragenen Marke.
Aus Liebe zu handgefertigten Produkten, leidenschaftlichem Kochen, gutem Essen, tollen Weinen und hochwertigen selbstgebrannten Gin, den er bereits für gute Freunde und Familie fertigte, entstand bereits 2013 die Idee für die erstem HERRLICH Produkte.
„Für uns geht es um qualitativ hochwertige Zutaten und in allen Produktionsfertigungsschritten um echte Handfertigung. Ein besonders hoher Qualitäts-Standard wird durch die regionale Manufakturherstellung garantiert.“

Wir haben über ein Jahr an einer kleinen Test Destille an der Gin-Rezeptur gearbeitet.
Daraus sind drei herrliche Gin Rezepte entstanden: Unser HERRLICH GIN ist ein gradliniger und in seinen Botanicals fein abgestimmter London Dry Gin, der jeden Gin-Fan erfreuen dürfte. Unser BAYERISCH GIN ist ein zünftiger Bavarian Dry Gin und seine hopfige und malzige Würze dürfte nicht nur die Bajuwaren begeistern. Unser PINKCAT GIN ist ein lieblicher Old Tom Gin, frisch, frei und fruchtig. Er kann auch sehr gut einfach pur auf Eis getrunken werden. Der Old Tom Gin ist absolut einzigartig in Deutschland. Es ist nun wirklich an der Zeit, diese drei herrlichen Gins für eine größeren Gin Gemeinde zu produzieren.

Wer soll sich dafür interessieren?
Das sind alle Gin Fans, die sich für handgefertigte Produkte und für besondere Spirituosen interessieren und lieber etwas Hochwertiges und Außergewöhnliches trinken, als auf industriell gefertigte Massenprodukte zurückgreifen. Für unsere herrlichen Gins haben wir schon jetzt zahlreiche Anfragen von Fans, Bars, Restaurants, Fachhändlern und Veranstaltern bekommen und auch bei unseren Freunden im Ausland konnten wir bereits großes Interesse wecken.

Wie geht es weiter?
Wir brauchen Unterstützer, die den Weg für kleine Manufakturen in Deutschland ebnen und diese tatkräftig unterstützen wollen. Unsere HERRLICH GINs brauchen die Unterstützung durch die Crowd Funding für die erste offizielle Produktionsauflage. Da alles bereits von unserer Seite vorbereitet ist, geht es nach erfolgreichem Funding schnell. Unsere Produktionsstätte ist nach allen Auflagen der Behörden vorbereitet, die Rezepte sind herrlich lecker, das Marketing und der Verkauf stehen in den Startlöchern.

Was sollten mehr Menschen wissen?
Wir wollen alle unsere Produkte bei uns im Hause produzieren, d.h. wir lassen nicht einfach in einer Brennerei im Auftrag brennen, wie es bei vielen Gins mittlerweile üblich ist, sondern stellen alles selbst im Manufakturverfahren her. Wir verwenden für die Herstellung unserer Gins die besten und natürlichsten Zutaten und achten auch auf Bio. Wir verwenden KEINE künstlichen Aromen, Färbemittel, Zusatzstoffe oder Konservierungsstoffe. Unsere Gins werden alle von Hand bei uns im Hause destilliert und abgefüllt. Unsere Gins werden NICHT nachträglich chemisch oder biologisch gereinigt, denn Filterung ist fälschlicherweise KEIN Qualitätsmerkmal, wie es so oft beworben wird. Unsere Gins sind alle vegan. Jeder Batch/ Charge/ Auflage ist immer strikt limitiert.

>>> Herrlich Gin auf Startnext unterstützen!

Unter dem Schlagwort loading stelle ich in loser Folge handgemachte bzw. Crowdfunding-Projekte vor, die spannend sind und/oder für eine neue Bezahlkultur stehen. Das mache ich (auch), weil mein aktuelles Buch ebenfalls über Crowdfunding verfügbar gemacht wurde – und ich deshalb einen Ratgeber zum Crowdfunding geschrieben habe, den man auf Kindle, iPhone/iPad und tolino lesen kann. Man kann den loading-Ideen im Blog folgen (hier den RSS-Feed zum Schlagwort „loading“ in den Reader nehmen) oder einen Newsletter mit den Vorschlägen abonnieren: