Alle Artikel mit dem Schlagwort “magazin

Die Zukunft des Magazin-Journalismus

We get paid to think of things that have never been done.

Mit diesem Zitat beschreiben die Macher von The Wonderfactory was sie den Tag über so tun. Sie entwickeln Websiten, gestalten Werbung und lassen sich Neues einfallen. Nebenbei haben sie auch die Zukunft des Magazin-Journalismus gerettet – hier in der Ausführung „Sports Illustrated – Tablet Demo 1.5“.

Wie gut dieses neue Heft funktioniert, sieht man daran, dass in diesem Film nur eines unrealistisch ist: die Hand!

via

NZZ über Ivy

So ist ¬´Ivy¬ª denn auch vor allem ein dicker ¬´shopping guide¬ª , der den Reiz neuer ¬´Eco-Wäsche¬ª ebenso zeigt wie die Möglichkeiten, in grosszügigen Altbauwohnungen den Energieverbrauch zu senken. Mode und Nahrungsmittel nehmen hier viele Seiten ein. Bei den Autoempfehlungen stösst man erwartungsgemäss auf Hybridmodelle fernöstlicher Herkunft, wird aber auch belehrt, dass selbst ein 295 Gramm CO 2 ausstossendes SUV noch ökologisch korrekt sein kann. Man muss nur den richtigen Standpunkt einnehmen.

Die NZZ analysiert das Magazin Ivy (via lohaslifestyle)

Marc Andreessen über Zeitungen im Netz

the Internet is becoming real now in a way it has never been before. It’s becoming the main medium in which consumers engage to get information and to communicate. You can see this happening in advertising, you can see it happening in telecom, video with YouTube, with music, with newspapers and magazines.
(…)
if the newspaper companies all self-destruct because they have failed to come to grips with this transition, then that’s their problem. The people who made horse carriages were not the ones who started car companies.

Der englischsprachige Teil von Spiegel Online spricht mit Marc Andreessen über die Zukunft des Internets. Der (Mit-)Gründer von Netscape hält nicht sonderlich viel von den Aktivitäten der Zeitungen im Netz.

Mehr Einschätzungen zum Thema in den Digitalen Notizen

  • Tyler Brule über das Internet
  • Seymour Hersh über Online
  • Digitales Sterben

    Die alte Vorstellung, dass verschiedene Mediengattungen einander nicht verdrängen, ist völliger Quatsch.

    Der Tagesspiegel zitiert in dem Sterben war früher betitelten Text über die Einstellung von Print-Magazinen, die im Netz weiterleben, den „Medienexperte bei der Unternehmensberatung Berlin Institute“, Robin Meyer-Lucht. Über jetzt oder jetzt.de schreibt der Tagesspiegel wieder nicht.

    Einfach drauf los schreiben

    Beim nächsten Mal, wenn wieder der vermeintliche Kampf zwischen Bloggern und Journalisten beschworen wird: einfach dieses Video anschauen, das bei einem Fototermin gedreht wurde, als bekannte Kolumnisten fürs Zeit-Magazin abgelichtet wurden. Dabei sprechen sie über ihre Arbeit und der offenbar wichtigste Tipp fürs (journalistische) Kolumnenschreiben lautet: Einfach drauf los schreiben. (via medienlese.com)

    fundamental shift in the mindset of journalists

    Journalism is shifting towards a multimedia, multiplatform environment. This requires a fundamental shift in the mindset of journalists. (…) It is time to stop thinking about a journalism defined by the means of distribution. It is time to start thinking about a journalism defined by the journalism itself. In other words, how best to tell stories and reach audiences, using the most suitable tools across a multiplicity of platforms.

    Alfred Hermida (Prof an der University of BC in Vancouver) sammelt Postings, die sich mit den Veränderungen im Journalismus befassen und zieht selber ein Fazit

    The Year in Ideas

    yearideas.jpgBereits zum siebten Mal ist das Jahresrückblicksheft The Year in Ideas vom New York Times Magazine erschienen. Das Jahr wird dabei in 70 Ideen rekapituliert und zwar „70 of the ideas that helped make 2007 what it was.“

    Darin neben bekannten Begriffen wie Youtube (Accidental) Audition, The oder Radiohead Payment Model, The auch Begriffe wie Posthumous E-Mail. Damit werden Web-Angebote beschrieben, die nach dem Tod, Mails im Auftrag des Verstorbenen verschicken.

    Mehr zum Thema in den News-Ideen (8):New York Times Style Magazine