loading: Design Emotions

Kann man ein Design-Buch über Crowdfunding finanzieren? Der Grafik- und Webdesigner Mario Wehner will genau das auf VisionBakery beweisen. Er hat den loading-Fragebogen ausgefüllt.

mwdesing

Was machst du?
Ich bin Grafik- Webdesigner in der Nähe von Würzburg. Bei meiner Arbeit geht des darum die Menschheit mit hochwertigen Print- und Onlinemedien zu bereichern. Im Zuge dessen ist mein Buch `Design Emotions – Der Wegweiser für gute Gestaltung` entstanden. Bei diesem Buch handelt es sich um einen Leitfaden für gutes Grafikdesign inkl. einer Werkschau von mir. Auf insgesamt 180 Seiten gebe ich einen Einblick in meine kreative Gedankenwelt.
Die Texte wurden allesamt von mir verfasst, die Idee, sowie Recherche, Gestaltung, Layout, Schrift & Satz entstammen meiner Feder. Das erste Kapitel beantwortet die Frage, was gutes Design ausmacht. Ein prominentes Beispiel aus der Designgeschichte, die legendäre Hochschule für Gestaltung Ulm, gibt Antworten auf diese Frage. Die aufgestellten Thesen werden auf die heutige Zeit übertragen. Der wertvollste und innovativste Konzern der Welt Apple dient als weiteres Beispiel. Kapitel 2 durchleuchtet den kreativen Workflow. Von Inspirationsquellen über Ideenfindung bis zur visuellen Umsetzung am Rechner skizziere ich meine Herangehensweise. Im Rahmen des 3. Kapitels wird eine Werkschau mit ausgewählten Arbeitsbeispielen von mir vorgestellt und dokumentiert.  Mit der Crowdfundingaktion möchte ich eine Erstauflage von 100 Stk. finanzieren.

Warum machst du es so?
Mehrwerte sind mir eine Herzensangelegenheit über die ich mich und meine Arbeit definiere. Dieser Wiedererkennungs- und Mehrwert wird durch eine einzigartige Sympbiose aus Bild, Text, Gestaltung, Typografie Papier und Verarbeitung kommuniziert. Meine ganz persönliche grafische Handschrift spiegelt sich v.a. allem in der Cover- und Faltplakatgestaltung wieder und auch der inhaltliche Aspekt hat eine ganz persönliche Note. Ich möchte gängige Klischees und Meinungen in Bezug auf kreativer Arbeit in ein rechtes Licht rücken, bei den Leuten Verständnis für mein Schaffen wecken und nicht zuletzt auch mein eigenes Portfolio in sorgfältiger Weise dokumentiert und aufbereitet präsentieren.

Wer soll das lesen?
Die Zielgruppe ist breit gestreut und kann sich überall aufhalten. Letztlich spreche ich sowohl designaffine Insider, als auch interessierte Laien an. Ich möchte ein Feuerwerk entfachen und Menschen für meine Arbeit und gestalterische Fragen im Allgemeinen Begeistern. Wo noch kein Bewusstsein für diese Fragen vorhanden ist, möchte eine Zielgruppe generieren und mit ins „Boot“ holen. Insider sollen neue für sie spannende Erkenntnisse aus meinem kreativen Gedankenwerk ziehen und diese Botschaft weiter verbreiten.

Was sollten Menschen mehr wissen?
Die Zukunft gehört den Mutigen! Mut bedeutet neue, noch nicht beschrittene Pfade zu gehen! Ein Zitat von Erich Kästner lautet: „Lernen ist wie schwimmen gegen den Strom: Stillstand bedeutet Rückschritt.“ Die Symbiose aus geistiger und gestalterischer Arbeit kann einen entscheidenden Beitrag zum Erreichen neuer Ufer leisten und somit zu Neuem nie gekannten Fortschritt führen.

>>> Hier kann man Design Emotions bestellen.

/////

Unter dem Schlagwort loading stelle ich in loser Folge handgemachte bzw. Crowdfunding-Projekte vor, die spannend sind und/oder für eine neue Bezahlkultur stehen. Das mache ich (auch), weil mein aktuelles Buch ebenfalls über Crowdfunding verfügbar gemacht wurde. Man kann den loading-Ideen im Blog folgen (hier den RSS-Feed zum Schlagwort „loading“ in den Reader nehmen) oder einen Newsletter mit den Vorschlägen abonnieren:


1 Kommentar

  1. Pingback: Links vom Rhein, 14. November 2013 | Hendryk Schäfer

Kommentare sind geschlossen.