Experiment: Leserdialog

Deef Pirmansens – der spätetens seit dem Fall Hegemann – bundesweit bekannte Münchner Gefühlskonserve-Blogger schreibt über das Experiment der Welt-Kompakt, ihre Zeitung einen Tag lang von Bloggern schreiben zu lassen. In der Verlagsankündigung heißt es, man wolle …

… die Zeitung in die Hände von Bloggern geben. Ein Treffen der Welten. Eine Sonderausgabe, geplant, produziert und geschrieben von Internetautoren – darunter Jeff Jarvis, Robert Basic und Sachar Kriwoj. In Zusammenarbeit mit den Tageszeitungsredakteuren von Welt Kompakt. Hilfe, wir drucken das Internet!

Am Tag der Bundespräsidentenwahl sollen all die gemeinsam eine Ausgabe produzieren – allerdings ohne Honorar wie Deef beschreibt:

Dann erfuhr ich auf Nachfrage, dass die WELT KOMPAKT zwar gerne meine Arbeitsleistung zur Befüllung ihrer Spezialausgabe hätte, dafür aber nichts bezahlen möchte. Ich als Freiberufler verlöre einen Tagessatz meines regulären Medienjobs – ein Minusgeschäft also. Komisch, dass mir die WELT KOMPAKT das zumuten möchte, dachte ich doch, man habe mich eingeladen, weil man mir eine gewisse Wertschätzung entgegenbringt.

Zu diesem Punkt trägt er Stimmen aus der Branche zusammen und zitiert aus dem Anschreiben, mit dem er angeworben werden sollte. Spannend dabei: Es wurden nicht nur Blogger, sondern auch Kritiker von Amazon und Autoren der Wikipedia eingeladen. Deef schreibt dazu:

Komisch allerdings, dass man welt.de- und Youtube-Kommentatoren nicht eingeladen hat.

via

6 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.