Wilhelm von und zu Guttenberg

Man kann darüber streiten, ob der anonyme Wikipedia-Fälscher, der dem neuen Bundeswirtschaftsminister einen Vornamen schenkte, dem guten und richtigen Gedanken von Wikipedia einen Gefallen getan hat, nur um einigen Medien ihr Abschreiben von Wikipedia (oder voneinander) nachzuweisen. Nicht streiten, sondern merken sollte man sich, wie unterschiedliche Medien auf diesen Fehler reagierten. Eine schöne Fallstudie in Sachen Umgang mit eigenen Fehlern:

  • In eigener Sache – bei spiegel.de
  • Wie Freiherr zu Guttenberg zu Wilhelm wurde – Handelsblatt.com
  • Die Welt als Wilhelm und Vorstellung – sueddeutsche.de
  • Die vielen Vornamen … Zeit im Bild (ORF)
  • via

    4 Kommentare

    Kommentare sind geschlossen.