Was noch übrig ist: Der Facebook-Balken

Eine kleine Beobachtung. Liegen geblieben aus dem alten Jahr. Sie handelt von diesen beweglichen Feldern. Mark Zuckerbergs Antwort auf die Eieruhr und das Apple-Drehrad:

Der Kollege Christoph Koch hat sich vor fast zwei Jahren sehr lesenswert und sehr ausführlich (für und in Neon) mit dem Fortschrittsbalken befasst. Da steht alles drin, was man über Eieruhren und Wartezeiten wissen muss.

Fast!

Denn natürlich steht nichts über den Facebook-Balken in dem Text. Der hat seinen Siegeszug erst 2010 angetreten. Man sieht diese Fortschritt signalisierenden Flächen erst seit kurzem, aber in wachsender Präsenz. Natürlich gilt ähnliches für den Facebook- wie für den klassischen Ladebalken. Wenn man – mit dem wissenschaftlichen Wissen des New Scientist – auch sagen muss: Man könnte den Balken verbessern:

In Kategorie: Netz

Über den Autor

Veröffentlicht von

Dirk von Gehlen ist Journalist, Autor, Vortragsredner. Er macht Neues bei der Süddeutschen Zeitung und schreibt einen monatlichen Newsletter zum digitalen Wandel, den man hier bestellen kann