Alle Artikel mit dem Schlagwort “Phil Laude

Kommentare 0

YouTube verstehen – am Beispiel von Flo Varion

Ich bin großer Fan von Internet-Quatsch. Deshalb habe ich Ende vergangenen Jahres auch mit Freude angefangen, die Videos von Varion anzuschauen. Seit Anfang des Jahres wächst sein Kanal in einem unglaublichen Tempo. Trotzdem ist er auf dem Schirm der klassischen Medien bisher kaum aufgetaucht. Lediglich im Nordkurier gibt es einen kleinen Text über den 27-jährigen Metallbauer aus Mecklenburg-Vorpommern, der Sketche mit sich selbst auf YouTube dreht, d.h. in seinen kurzen Clips spielt er alle Rollen selbst.

Ende Februar war Flo Varion im Mahlzeit-Podcast von Alman Phil Laude und Pesh zu Gast. Das Gespräch, das die drei führen, liefert einen spannenden Einblick in die YouTube-Welt. Die drei reflektieren ihre Arbeit und ordnen ein, wie Öffentlichkeit sich gerade verändert.

Das Gespräch kann man auf YouTube anschauen – oder im Podcast auf Spotify und Apple auch klassisch anhören. Und wer noch mehr von Varion über Varion hören will: Kurz vor Weihnachten 2019 war er im World Wide Wohnzimmer zu Besuch.

Aber vor allem geht es um die Videos von Varion selbst. Ein guter Einstieg ist der Gabelstapler-Sketch:

Wir sind zu unseren Eltern mutiert

Wenn man am Ende des Jahres zurückblickt auf diesen Sommer, wird man um den Begriff Fidget Spinner nicht herumkommen. Die Handkreisel erlebt gerade etwas, was in den Medien als „Hype“ bezeichnet wird – und sich im Rückblick bestimmt toll anfühlen wird. Im Moment jedoch widerfährt dem Fidget Spinner, was Neuerungen stets zustößt: Sie werden von all denen abgelehnt, die sie nicht verstehen.

Die Welt titelt zum Beispiel Dieses neue Spielzeug treibt Lehrer in den Wahnsinn, Brigitte fragt besorgt „Wie gefährlich ist das Trend-Spielzeug?“ und Harry G stellt kopfschüttelnd fest: „Ich bin zu alt für sowas“ und erzählt von früher…

Da ich mich gerade mit der Geschichte des Weltuntergangs befasse, kann man beruhigt feststellen: Keine Panik! Früher war nicht alles besser. Der vong Humor her hochgeschätzte Phil Laude hat dies jetzt in einem großartigen Lied auf den Punkt gebracht. Im Fidget Spinner Hate-Song fasst er zusammen, wie Kulturpessimismus sich in einem stets wiederkehrenden Kreisel befindet, der seinen Antrieb daraus zieht, dass irgendwer behauptet: Früher gabs das nicht! Und dieses früher im Anschluss zum Maßstab erhebt.

Wer sich dafür im Detail interessiert, sollte den Pessimists Archive-Podcast anhören, sich auf den Shruggie freuen oder den Song von Phil Laude anhören:



Hier die Fidget-Spinner-Hate-Song Lyrics

Man kann’s nicht mehr verschweigen:
diese Welt wird immer dümmer
Donald Trump, RTL und jetzt Fidget Spinner
Der Klimawandel sorgt dafür, dass die Welt untergeht
Doch Kids sehen lieber zu, wie sich ein Plastik-Kreisel dreht

Das liegt an YouTube und Instagram.
Früher gabs das nicht: Wir waren besser dran

Wir haben Tamagotchis gefüttert
Auf dem Schulhof Pokemon-Karten gedealt
Und ja ich gebe zu:
ich habe mit den Polly Pockets meiner Schwester gespielt

Und die Kids von heute sind die Eltern von morgen
Hören auf dem Spielen, fangen an mit den Sorgen
Und es fühlt sich an als würd es immer schlimmer und schlimmer
Dabei drehen wir uns im Kreis:
Wie ein Fidget Spinner

So ’nen Plastikmüll hätten wir niemals gekauft
Wir haben gut investiert in Jo-Jos mit Leerlauf!
Und wer von uns braucht schon so ein Hover-Teil?
Wir hatten Zwei-in-eins-Skateboards „boa warn die geil!“
Heute knacken sie beim Kacken den Rekord in Candycrush!
Doch Snake hätten sie niemals auf Stufe 9 geschafft

Das liegt an YouTube und an Instagram
Früher gabs das nicht wir waren besser dran

Die werden alle immer dümmer
Die sind so desinteressiert
Doch die Wahrheit ist:
Wir sind zu unseren Eltern mutiert

Und die Kids von heute sind Eltern von morgen
Hören auf zu spielen fangen an mit dem sorgen
Und der Drogenkonsum wird immer schlimmer
Heroin, Christal Meth
Und jetzt Fidget Spinner

¯\_(ツ)_/¯