Fan-Farben: Bochumer Trikots

Der Flickr-Nutzer familyman1848 sammelt Trikots vom VfL Bochum. Das ist so beeindruckend, dass DerWesten unlängst über ihn berichtete:

Mit seiner Sammlung könnte Bernd Kreienbaum (47) theoretisch die halbe Bundesliga einkleiden. Was allerdings schon alleine aus dem Grund nicht funktionieren würde, weil dann der VfL Bochum ständig gegen den VfL Bochum spielen würde. Bernd Kreienbaum hat einen ganzen Schrank voll mit VfL-Trikots. Und was für welche: Das verwaschene Stück, das ein Werner Balte 1968 beim 2:1 im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bayern München durchgeschwitzt hat, zum Beispiel.

Merkwürdig, wieso die Autoren bei DerWesten glauben, man müsse einen unbestimmten Artikel vor den Namen des Trikot-Trägers stellen. Wunderbar aber, dass man die Sammlung von Herrn Kreienbaum online anschauen kann – und sich an tolle Spiele erinnern kann:

Das erste Live-Spiel des VfL Bochum sah ich, als die Spieler noch diese Trikots trugen. Es war ein torloses Unentschieden in einem Stadion, das damals nach Ulrich Haberland benannt war. In der Saison 1987/88 hatte Bochum das Hinspiel gegen Leverkusen Zuhause gewonnen und im Rückspiel ein Unentschieden erreicht. Was mich damals kolosal nervte. Im Stadion und keine Tore!

Insgesamt sogar sechs Tore sah ich, als der VfL in diesem Trikot in der Saison 1998/99 ins Münchner Olympiastadion kam. Das Unglaubliche dabei: Bochum führte zur Halbzeit durch ein Tor von Maurizio Gaudino 1:0 gegen den FC Bayern. Am Ende siegten die Bayern 4:2, aber die Halbzeitführung sorgte für herausragend gute Laune bei den Bochumer Fans.

Im DFB-Pokal 2000/01 habe ich einen grandiosen Bochumer-Sieg gesehen, bei dem der VfL – in diesen Trikots – fünf Tore im Münchner Olympiastadion gegen 1860 erzielte. Damit zog Bochum ins Viertelfinale des Wettbewerbs ein, wo man – vermutlich in einem anderen Trikot – gegen den späteren Finalisten Union Berlin verlor.

Zwei Jahre später sah ich – ebenfalls im Olympiastadion, aber in der anderen Kurve stehend – wie der damalige Bochumer Keeper Christian Vander vier Tore bekam – und dabei dieses Trikot trug. Bochum unterlag den Bayern 4:1.

via Captain Trikot

In Kategorie: Sport

Über den Autor

Veröffentlicht von

Dirk von Gehlen ist Journalist, Autor, Vortragsredner. Er macht Neues bei der Süddeutschen Zeitung und schreibt einen monatlichen Newsletter zum digitalen Wandel, den man hier bestellen kann