Phänomeme



phaenomeme_ Ich mag Internet-Quatsch: Die Remix- und Referenzkultur des Netzes ist für mich ein aktiver, vielleicht sogar der lebendigste Teil gegenwärtiger Popkultur.

Aus der Begeisterung für die Welt der Internet-Meme entstand Anfang 2013 das Phänomeme-Blog bei der Süddeutschen Zeitung. Es ist ein Blog für digitale Ausnahme-Erscheinungen und der Titel ist ein Mashup aus den Worten Phänomen und Internet-Meme, das hier erklärt wird.

Seit dem Sommer 2014 darf ich meine Begeisterung auch im Fernsehen erklären: Die Sendung 15 Minutes of Fame bringt Meme-Kultur auf ZDFinfo. In jeweils 15 Minuten werden Netztrends, virale Erfolge und Meme eingeordnet und erläutert. Bisher liefen z.B. schon Folgen über den Harlem Shake, Grumpy Cat, die Ice Bucket Challenge oder den Numa Numa Guy.

Manchmal darf ich sogar Vorträge über Internet-Quatsch halten – wie hier auf dem Zündfunk-Netzkongress oder hier auf der Tincon, wo ich die Forderung aufstellte: Meme gehören in den Unterricht!