Cory Doctorow übers Kopieren

Wir sind im 21. Jahrhundert. Kopieren wird immer leichter. Wenn man Kunst macht, die nicht kopiert werden soll, dann tut man etwas, das von Natur aus anachronistisch ist. Das ist nicht schlimm, ich mag Leute, die Höhlenmalerei oder so etwas machen. Aber das ist dann keine zeitgenössische Arbeit. Egal, was ich tue ‚Äì wenn die Leute es mögen, werden sie es kopieren. Kopieren zu verbieten, ist nichts anderes, als die Leute zu verdammen – seinen Lesern zu sagen, dass sie Idioten sind und sie zu verklagen. Es ist etwas Unmoralisches, Leute dafür zu bestrafen, dass sie Kultur betreiben.

Kopieren ist gut für Autoren lautet der Titel des Interviews, das Lars Weisbrod für jetzt.de mit Cory Doctorow geführt hat. Leider komme ich erst jetzt dazu, es zu verlinken. Lesenswert ist es trotzdem.