Alle Artikel mit dem Schlagwort “application

Wired auf dem iPad

The tablet is our opportunity to make the Wired we always dreamed of. It has all the visual impact of paper, enhanced by interactive elements like video and animated infographics. We can offer you a history of Mars landings that lets you explore the red planet yourself. We can take you inside Trent Reznor’s recording studio and let you listen to snippets of his work in progress. And we can show you exactly how Pixar crafted each frame of its new movie, Toy Story 3.

Mit diesen Worte kündigte Chris Anderson die iPad-App von Wired an, für die der Verlag diesen Werbefilm hier gedreht hat, von dem neben Apple vermutlich vor allem all die Firmen und Produkte profitieren, die sich auf dem iPad gut darstellen lassen.

Fahrrad-Navigation (auf dem iPhone)

http://www.naviki.org/de/

Es gibt schöne Apps, lehrreiche, sehr schlichte und solche, die man einfach empfehlen muss: Die vom Projekt Naviki zählt in jedem Fall dazu.

Die Apps machen iPhones und Android-Geräte zum Fahrrad-Navi. Unter anderem können sie Folgendes:

* Routing auf fahrradspezifischen Wegen
* neue Wunschrouten jederzeit unterwegs abfragen
* eigene Wege aufzeichnen und einfach bei Naviki dokumentieren
* den Fahrrad-Tacho ersetzen

via

Kindliches Malvergnügen

Die Stockwerks-Kollegen vom SZ-Magazin haben mich heute zum „Web-Meinungsführer“ gemacht, was mich natürlich sehr freut (Vielen Dank!), aber auch unter enormen Druck setzt. Denn als „sehenswert“ wird in der Liste die zuletzt vernachlässigte Blog-Rubrik Kinder gelobt. Was also tun? Ich bedanke mich mit einem kleinen Film, den ich in die genannte Kategorie einsortieren kann, denn er strahlt in jedem Fall kindliche Malfreude aus:


via

P.S.: Die gesamte SZ-Magazin-Liste gibt es übrigens hier